Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

© EKBO

RSSPrint

Gesamtsteuerung des Reformprozesses

In der Gesamtsteuerungsgruppe, die von der Kirchenleitung eingesetzt wird, arbeiten ausgewählte Persönlichkeiten mit, um den Reformprozess konzeptionell zu beraten und strategisch unter dem Vorsitz des Bischofs zu steuern und zu leiten. Die Aufgaben der Gesamtsteuerungsgruppe in diesem Prozess sind die Einordnung von Arbeitsvorhaben, die Entscheidung über eine mögliche Förderung durch Reformprozessmittel, die Sicherstellung zielführender Projektstrukturen und eine breite Kommunikation, damit Übertragungen in andere Zusammenhänge möglich werden. In der Regel trifft man sich viermal im Jahr.

Mitglieder der Gesamtsteuerungsgruppe des Reformpozesses in der Vierten Landessynode sind:

 

Beratende Mitglieder sind:

  • Peter Hülscher (Unternehmensberatung tricon)
  • Bernd Neukirch (Studienleiter für Gemeindeberatung und Gemeindeentwicklung)
  • Arlett Rumpff (Geschäftsführung Reformprozess)


Letzte Änderung am: 08.12.2016